PERSPEKTIVWECHSEL

ein hochsitz für den enkelgarten

Der Enkelgarten. Ein neuer Ort der zur  Veränderung einlädt, zum kommunizieren und zum verweilen. Der Hochsitz soll zum Perspektivwechsel und zum stillen Beobachten einladen. Es soll dazu anregen Dinge aus einer anderen Sicht zu beurteilen beispielsweise aus der Sicht eines Kindes. Der Aufstieg auf den Hochsitz soll einen Blickwechsel durch den Garten ermöglichen, da die Stufen sich auf alle vier Seiten verteilen. Er dient als Verbinder zwischen uns Enkeln und ermöglicht einen besseren Überblick.

Seit Anfang 2015 betreiben wir den Enkelgarten. Ein Garten der  von meiner Oma bis zu ihrem Tod liebevoll gepflegt wurde und jetzt in ihrem Sinne von den Enkeln weitergeführt wird. Der Enkelgarten ist für uns ein Rückzugsort geworden in dem wir als nachkommende Generation unserem intuitiven Handeln ohne Einfluss der älteren Generation freien Lauf lassen können.

Die Lärchenprofile sind aus einer 2 Meter Bohle gesägt und gehobelt.Anschließend wurden alle einsägungen im 9 und 4 Grad Winkel mit der Kreissäge aller 3 mm eingesägt. Anschließend mit dem Stemmeisen und Hammer herausgestemmt um dann die Überblattungen mit wasserfestem Holzkleber zu verleimen. Das erste Zusammenpressen der verleimten Überblattungen mittels Schraubzwingen ist ausschlaggebend für die Klebeverbindung. Zum Schluss wurde der Hochsitz geschliffen und geölt. Anfgefaste Kanten und 50 cm lang geschweißte Stahlhülsen gehören zu den Details. Die im Boden verankerten Stahlhülsen geben dem Hochsitz die entgültige Stabilität.